Sommelier: Der ideale Wein für die Hochzeitsfeier

Wer seine Hochzeit feiert, sollte für den richtigen Wein einen Sommelier kontaktieren. Der Weinexperte verrät gerne die besten Tipps für den feuchtfröhlichen Genuss. Vom Aperitif bis hin zur Party nach der Eheschließung.

Sommelier: Der beste Wein für die Hochzeitsparty

Ein Weinkellner zur Hochzeit? Manchmal die richtige Lösung, um diesen schönen Termin perfekt zu gestalten. Das freut nicht nur die Braut, sondern auch die meisten Besucher. Ordert man einen Sommelier, kümmert sich dieser um die richtigen Weine zu jeder Tageszeit.

Er spricht sich mit dem Koch ab und erstellt eine Liste, welcher Tropfen etwa zum Hauptgang oder zum Dessert gereicht wird. Kleinigkeiten, möchte man meinen? Nein, ein Wein kann das Menü veredeln und für einen besseren Geschmack sorgen. Die Gäste sollten jedenfalls mit den Empfehlungen zufrieden sein und das ist doch immer Ziel einer Hochzeitsfeier.

Video: Pedes Montes und der Sommelier des Jahres — 165. Folge Wein am Limit

Als Überraschung für die Braut?

Tipp: Vielleicht überrascht man die Braut und präsentiert den Sommelier zu einem passenden Zeitpunkt. Falls dann doch ein bestimmter Wein (zum Beispiel aus der Heimatregion) bevorzugt wird, kann man es dem Weinkellner einfach mitteilen. Eventuell weiß man bereits, dass ein bestimmter Gast nur halbtrockenen Riesling trinkt oder der andere Besucher ausschließlich trockene Rotweine genießt.

Weinexperten kennen diese Sonderwünsche, das ist völlig normal. Dabei üben gerade einmal etwas über 100 Menschen in Deutschland diese Tätigkeit hauptberuflich aus und beraten in vornehmen Hotels und Restaurants Gourmets mit hohen Ansprüchen. Dort kann eine schlechte Weinauswahl schnell zum Fiasko werden. Bei Hochzeiten ist das Risiko hingegen geringer und meist geht es nach dem zweiten Glas sowieso nur noch um die Party.

Trotzdem: Eine Auswahl an hochwertigen Weinen muss sein. Diese Sorten können zu Hochzeiten serviert werden, ohne das es zu Peinlichkeiten kommt.

Sommelier: An diesen Orten kann man einen Weinkellner treffen

Einen Sommelier „live“ erleben ist an mehr Orten möglich, als so mancher denkt. Hier einige Locations, wo man die Weinspezialisten entdecken kann:

  • Weinmessen: Alles rund um das Erlebnis Wein. Winzer und Weingüter präsentieren sich und stellen ihre Produkte vor. Auch Techniken der Weinherstellung werden gezeigt. Es wird dazu natürlich viel Wein getrunken und empfohlen. Der perfekte Ort für einen Sommelier.
  • Schlemmer- und Genussfestivals: Es gibt sie in traditionellen Weingegenden wie etwa den Rheingau oder Rheinhessen. Alternativ gibt es sie in den Metropolen Deutschlands, wo urbane Veranstaltungen hochwertige Weine vorfinden.
  • Edle Kreuzfahrtschiffe: Passagiere, die eine solche Fahrt machen, sind in der Regel auch Fans hochwertiger Weine. Ein Sommelier ist der ideale Ansprechpartner für die anspruchsvolle Besatzung und verkauft sicher einige Tropfen des Rebensaftes.
  • Gourmetköche im Wettbewerb: Öffentliche Auftritte bekannter Sterneköche. Live präsentieren diese auf Events ihr Können. Häufig dabei ist auch ein Weinkellner. Schließlich ähneln sich auch die Zielgruppen.
  • Wo man noch einen Sommelier findet? Natürlich in diversen gehobenen Restaurants, Bars und Luxushotels.
Unverzichtbar für eine Hochzeit: Ein richtig guter Tropfen edler Rot- und Weißweine. (#1)

Unverzichtbar für eine Hochzeit: Ein richtig guter Tropfen edler Rot- und Weißweine. (#1)

Sommelier: Ein paar Wein-Tipps für die ideale Hochzeitsfeier

Bei den Rotweinen ist der Cabernet Sauvignon ein beliebter Weinklassiker. Egal auf welchen Böden er angebaut wird, ändern sich die Aromen nicht. Wer das Bouquet beschreiben will, hat schwarze Johannisbeeren im Gedächtnis. Nach Zedernholz erinnert dieser Wein, wenn er aus einer chilenischen Anbauregion stammt.

Vom Geschmack her glauben viele, sich an Lakritz zu erinnern. Andere beschwören, feine Paprikaaromen herauszuschmecken. Auf jeden Fall handelt es sich beim Cabernet um einen charakterstarken Wein. Motto: Je länger er lagert, umso stärker wirkt er. Sehr gut geeignet zu einem Hochzeitsmahl mit dunklem Fleisch.

Ein anderer „Roter“ ist der Dornfelder: Einer der deutschen Trendweine der letzten Jahre. Auch hier kann man nichts falsch machen, wenn man ihn auf dem Fest präsentiert. Leicht zu erkennen an der dunkelroten Farbe, zeigt sein Bouquet eine Note von frischen Beeren. Ein kräftiger Wein, der zu dunklem Fleisch ideal passt.

Pinot Noir ist hingegen ein sehr edler und meist teurer Rotwein. Die Rebe wird seit alters her von Weinliebhabern geschätzt und ist der ideale Begleiter für die Hochzeitsparty. Vom Aroma erinnert er an frische Beeren, manche glauben aber auch feine Tabakdüfte zu erspüren. Auch an Rosen soll dieser Wein manchmal erinnern. Zu welchen Gerichten passt dieser erstklassige Wein? Es sind vor allem hochwertige Wildgeflügel wie Ente oder Fasan, welche perfekt zu diesem Rebensaft harmonieren.

Im Gegensatz zum Pinot Noir ist der Merlot ein gehobener Wein, den man aber zu allen Anlässen gerne trinken kann. In der gemütlichen Runde genauso wie bei Feierlichkeiten. „Falsch“ machen kann man da nichts. Vor allem, wenn es saftige Steakgerichte, Lamm oder Wild gibt. Aber auch zu Käse passt dieser Rotwein, dessen Aromen mitunter an Trüffel erinnern.

Auch Weißweine haben Klasse und mancher schwört nur auf diese Weine: Zum Beispiel der Riesling als wohl berühmtester deutscher Wein. Er hat einen säuerlichen Charakter und wächst bevorzugt in den kühlen Weinregionen der Erde. Hierzu zählen auch die deutschen Weinanbaugebiete. Die Farbe schimmert gelblich bis grün durch und vom Geschmack sagen viele, dass sie an die Passionsfrucht erinnert. Ein idealer Wein, der zu hellem Fleisch, Fisch und Geflügel passt.

Ebenfalls ein deutscher Traditionswein: Der Silvaner. Ein sehr eleganter Wein mit fast weißer Farbe und einem sehr wuchtigen Geschmack. Es hängt aber davon ab, auf welchen Böden dieser Wein angebaut wird. Das Aroma kann sonst leicht variieren. Ähnlich wie bei vielen Weißweinen kann man ihn sehr gut zu Fisch oder Geflügelgerichten servieren.

Der Müller-Thurgau ist ein guter Qualitätswein für den Alltag und Feierliches. Es ist eine der bekanntesten Weinsorten und zeichnet sich durch eine bodenständige Note aus. Vielen erinnert er vom Geschmack an Gewürze wie Muskat. Am besten ist es, diesen Wein mit leichter Kühlung zu genießen. Das trifft im Übrigen auf alle Weißweine zu. Servieren kann man ihn ideal zu Nudelgerichten.

Mit dem Chardonnay, einer französischen Weißwein-Legende, kann man ebenfalls nichts falsch machen. Er gehört zu den beliebtesten Weißweinen der Welt und schmeckt fein nach Walnüssen. Das Bouquet erinnert an Eiche. Perfekt geeignet für Käsegerichte und zu allen hellen Fleischsorten.

Es ist bei Wein also eine riesige Auswahl vorhanden. Natürlich sollte es für den schönsten Tag im Leben kein billiger Discounter-Wein sein, sondern der Anspruch muss sein, sich einmal etwas zu gönnen. Aus diesem Grund ist es völlig in Ordnung, auch mal einen geschulten Weinkellner zur Beratung zu konsultieren. Vor allem Frauen sehnen sich an diesem Tag nach Perfektion, warum also nicht einen Experten für perfekten Wein kontaktieren.

Fröhliche Gesichter auf einer Hochzeitsgesellschaft. Passend dazu ein erstklassiger Wein aus den besten Anbaugebieten. (#2)

Fröhliche Gesichter auf einer Hochzeitsgesellschaft. Passend dazu ein erstklassiger Wein aus den besten Anbaugebieten. (#2)

Sommelier: Ein wertvoller Tropfen macht das Hochzeitsfest perfekt

Es lohnt aus mehreren Gründen, über einen Sommelier als Weinberater nachzudenken. Erstens sollte eine Feier nicht zur Sauforgie verkommen und zweitens gibt es immer Menschen, die ein gutes Glas Wein zu schätzen wissen. Und auch die Kosten dürften bei diesem Anlass zu verschmerzen sein. Immerhin sollte die Eheschließung ein ganz besonderes Fest sein, wo man ausnahmsweise mal nicht auf den Euro gucken sollte.

Bleibt die Frage, wo man einen guten Weinkellner findet. Wer in einer Metropolregion lebt, sollte hier den passenden Weinexperten finden. Einfach mal in den besten Hotels der Stadt oder in gehobenen Restaurants mit Michelin-Sternen nachfragen. Auch wenn dort zufällig kein Sommelier vor Ort sein sollte, bekommt man sicher Hinweise für die erfolgreiche Suche.

Sommelier: Wieviele Wochen vor der Hochzeit die Weinauswahl diskutieren?

Oder man feiert in einem Hotel, wo ohnehin ein kompetenter Weinkellner arbeitet. Wem das nicht möglich ist, sollte rechtzeitig vor dem Fest das Menü und die Weinkarte mit dem Weinexperten absprechen. Ein optimaler Zeitpunkt ist 4 bis 6 Wochen vor dem Termin. Und zwar, nachdem das Menü feststeht.

Denn das ist Grundvoraussetzung: Erst wenn der Weinkellner die exakten Speisen kennt, sucht er passende Weine zu den Gerichten aus. Es ist auch für Laien verblüffend, wie stark ein Rebensaft Gerichte verändern kann. Zum Positiven oder auch zum Negativen.

Was sind das eigentlich für Leute, fragt sich bestimmt mancher Hochzeitsgast. Es handelt sich um echte Genussmenschen, die guten Wein lieben und dafür im Idealfall bereit sind, alles aufzugeben. (#3)

Was sind das eigentlich für Leute, fragt sich bestimmt mancher Hochzeitsgast. Es handelt sich um echte Genussmenschen, die guten Wein lieben und dafür im Idealfall bereit sind, alles aufzugeben. (#3)

Der übliche Ablauf einer Bestellung

Wie passt jetzt die Auswahl des Weines in den üblichen Ablauf einer Hochzeitsplanung? Nun, die richtige Weinauswahl kommt natürlich am Ende. Zuallererst sollte man ungefähr 6 bis 8 Monate vorher den eigentlichen Termin inklusive Gästeliste festlegen. Trauzeugen und Aufgebot sollten an diesem Zeitpunkt auch schon bestellt werden. Und natürlich ist wichtig, die Buchung der Flitterwochen nicht zu vergessen. Wer es ganz perfekt möchte und eine Musikband wünscht, sollte bei den infrage kommenden Kapellen vorstellig werden.

Sommelier: Das sollte VOR dem Weinexperten alles geregelt sein

Was sollte 3 bis 6 Monate vor dem Fest erledigt sein? Urlaub sollte beim Arbeitgeber beantragt werden. Die Garderobe, vor allem das Hochzeitskleid der zukünftigen Gattin, muss feststehen und auch die richtigen Trauringe sollten beim Juwelier ausgesucht werden. Gut zwei Monate vor dem Hochzeitsfest wird es Zeit, Einladungen zu versenden, den Fotografen auszusuchen und schon mögliche Hotelzimmer für die Gäste zu buchen.

Weinkarte orientiert sich an Essen-Menüs

Erst danach ist Zeit für die Menü- und Weinkarte. Das hängt zum Teil auch davon ab, wieviel Gäste die Hochzeit tatsächlich besuchen werden. Beim Gespräch mit dem Sommelier sollte man mögliche Wünsche der Gäste immer berücksichtigen. Also für den Onkel seinen geliebten Bordeaux ordern oder für die zukünftige Schwiegermutter den Rheingau-Riesling.

Ein erfahrener Weinkellner kennt die speziellen Wünsche und freut sich, einen herausragenden Jahrgang für das Fest des Lebens zu bestellen. Auch wenn der richtige Wein nicht das Allerwichtigste bei der Hochzeitsfeier ist, so rundet er diesen besonderen Anlass ab und kann ihn zu einem einzigartigen Erlebnis machen.

Man engagiert also einen echten Experten, wenn man sich dazu entschließt, die Weine der Hochzeitsparty vom Fachmann auswählen zu lassen. (#4)

Man engagiert also einen echten Experten, wenn man sich dazu entschließt, die Weine der Hochzeitsparty vom Fachmann auswählen zu lassen. (#4)

Sommelier: Hintergründe zum Job als Weinkellner

Was sind das eigentlich für Leute, fragt sich bestimmt mancher Hochzeitsgast. Es handelt sich um echte Genussmenschen, die guten Wein lieben und dafür im Idealfall bereit sind, alles aufzugeben. Den Wohnort, die Partnerschaft, oft auch einen vorherigen Job. Wobei die meisten Mitarbeiter schon aus der Gastronomie stammen, sich aber spezialisiert haben. Viele haben früher als Köche oder Servierkraft gearbeitet und immer mehr festgestellt: Wein liegt mir im Blut.

Um sich später Sommelier nennen zu dürfen, bedarf es noch einer Zusatzausbildung, welche in der Regel ein Jahr dauert und mit einem IHK-Zertifikat abgeschlossen wird. Man engagiert also einen echten Experten, wenn man sich dazu entschließt, die Weine der Hochzeitsparty vom Fachmann auswählen zu lassen.

Ziele eines guten Weinkellners sind dabei nicht nur die grundlegenden Infos einer bestimmten Weinflasche zu vermitteln. Auch die geographische Herkunft, das genaue Anbaugebiet und bestimmte Weinlagen mit den jeweiligen Winzern faszinieren diese Experten. Im besten Fall kennt er den Winzer persönlich und hat ihn auf seinem Gut bereits besucht.

Eine solche persönliche Verbindung zum Wein macht diese Tätigkeit für Weinfans spannend. Und genau das Wissen möchten viele der Weinspezialisten ihren Kunden gerne weitervermitteln. An Gourmets im Luxusrestaurant, aber auch an ganz normale Gäste einer Hochzeitsfeier. Und wen diese Hintergründe nicht interessieren? Der genießt einfach den guten ausgesuchten Rebensaft.

Warum einen Hochzeits-Weinkellner buchen?

Fazit: Das Buchen eines solchen Weinkellners ist sehr speziell. Es ist aber ein Mitarbeiter, der zum freudigen Anlass einer Hochzeit passt. Genauso wie ein Koch seine leckeren Menüs plant. Im Alltag wird wohl kaum ein Brautpaar noch einmal auf einen Weinkellner zurückgreifen. Aber als Ergänzung für ein perfektes Hochzeitsfest ist er eine gute Ergänzung. Vor allem, wenn die zukünftige Gattin zufrieden ist, hat sich doch jeder Einsatz gelohnt.


Bildnachweis:©Shutterstock-Titelbild: wavebreakmedia -#1: Studio Peace -#2: Jacob Lund -#3: il21   -#4: Lyudvig Aristarhovich

Über Marius Beilhammer

Marius Beilhammer, Jahrgang 1969, studierte Journalismus in Bamberg. Er schreibt bereits viele Jahre für technische Fachmagazine, außerdem als freier Autor zu verschiedensten Markt- und Businessthemen. Als fränkische Frohnatur findet er bei seiner Arbeit stets die Balance zwischen Leichtigkeit und umfassendem Know-how durch seine ausgeprägte Affinität zur Technik.

Leave A Reply

Impressum | Datenschutzerklärung